Praxis Schramm
Kaarst
02131 / 766115
Minimal Invasiv

Stielwarzen

Stilwarzen - Fibroma pendulanz

Couperose

Couperose

Spider Navi

Spider navi - Rote Hautpünktchen

Sen. Hämanigome

Seniel Hämangiome / rote Hautpünktchen

Besenreiser

Besenreiser

Muttermal

Muttermal

Grießkörner/ Milien

Grießkörner - Milien

Fußsohlenwarze

Viruswarze / Dornwarze / Fußsohlenwarze

Altersflecken

Altersflecken - Pigmentflecken

Seborrhoische Keratose

Altersflecken - Seborrhoische Keratose

 Ästhetisch störende Hautveränderungen
       auf schonende Weise entfernen,
ohne sichtbare Narben.

Als "Minimal-Invasives Verfahren" verwenden wir die sogenannte Elektrokaustik.
Dies ist eine Behandlung, bei der  Hochfrequenztechnik zum Einsatz kommt.
Dabei wird weder chirurgisch geschnitten noch genäht, also kein Skalpell.
Die Behandlung verläuft im Allgemeinen unblutig, schmerzarm und narbenfrei.
 
Ein weiterer großer Vorteil für den Patienten ist der geringe Zeitaufwand.
 
Die Elektrokaustik wird in der Dermatologie angewandt, unter anderem zur Entfernung von Warzen, Fibromen, gutartigen Hautanhängseln oder Gefäßerweiterungen (Besenreiser, Couperose) und Pigmentstörungen.
Der Elektrokaustik ist es möglich, auch sehr kleine Hautveränderungen, gezielt zu entfernen.

Altersflecken (medizinisch auch Lentigo senilis oder Lentigo solaris genannt) zählen wie Muttermale / Leberflecken und Sommersprossen zu den Pigmentflecken der Haut. Grundursache für die Entstehung ist die Anhäufung des bräunlich-wachsartigen Pigments Lipofuscin. Dies ist das Endprodukt aus der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren der Zellwände. Häufig wird es auch als Alterspigment oder Abnutzungspigment bezeichnet.

Die bräunlichen Flecken können bis zu einigen Zentimetern groß sein. Sie entstehen durch eine lokal vermehrte Ablagerung von Pigmenten in der Oberhaut. Die Veränderungen sind gutartig, stellen für die Betroffenen aber häufig ein kosmetisches Problem dar.

Besenreiservarizen, Teleangiektasien und Couperose
Das Prinzip des Verfahrens zur „Verödung von Besenreiservarizen“ besteht in einer oberflächlichen Elektrokoagulation („Verödung“). Die Anwendung erfolgt überwiegend ohne jegliche Betäubung. Empfindliche Hautareale werden gegebenenfalls oberflächlich betäubt. Bei Beendigung des Eingriffs sind die Besenreiser im behandelten Bereich nicht mehr sichtbar. Bei großflächiger Ausdehnung der Besenreiser wird möglicherweise eine weitere Sitzung erforderlich. Dies sprechen wir mit Ihnen vor der Behandlung jeweils konkret ab. Die Behandlung wird beendet wenn er im Behandlungsbereich keine Besenreiservarizen mehr erkennen sind.

Gleiches gilt für Spider Naevi und senile Hämangiome
Hierbei handelt es sich um "rote Hautpünktchen" die ebenfalls aus erweiterten Gefäßen resultieren.

Fibrome und Warzen / Stilwarzen
Das Prinzip des Verfahrens besteht in einer Abtragung mittels Elektrokoagulation. Der Eingriff erfolgt auch hierbei überwiegend ohne jegliche Betäubung.
Bei Beendigung des Eingriffs sollte Wund- und Heilsalbe auftragen werden. Anschließend wird sich Schorf bilden, der nicht entfernt werden darf. Der Schorf wird nach ein paar Tagen von selbst abfallen.
 
Dornwarzen / Fußsohlenwarzen / Handwarzen
sind ansteckend. Die Viren werden von Mensch zu Mensch übertragen, aber auch von einer Hautstelle zu einer anderen bei ein- und demselben Menschen.

Oft versagt die Eigentherapie mit Drogerieprodukten wie Salicylsäure, Vereisung und sonstigen Hausmittel. Das liegt daran, dass sich die Erreger bereits bis tief in das Gewebe eingenistet haben. In solch einem Fall kann meistens eine gezielte Feinkoagulation mittels Elektrokaustik, die die “Virusnester” abtötet helfen. Sind die Viren abgetötet, wächst die Warze mit der natürlichen Hautregeneration heraus.

Hautkrebsrisiko
Vor der Entfernung von Altersflecken, Muttermalen und sonstigen Pigmentstörungen, wie auch bei Warzen, führen wir eine dermatoskopische Untersuchung durch. Die meisten Pigmentflecken und Hautanhängsel sind gutartig und die Entfernung unbedenklich. Sollte sich dabei allerdings eine Hautveränderung nicht eindeutig als gutartig zeigen,  werden wir eine Untersuchung durch einen Dermatologen bzw. Hautarzt empfehlen. Der Facharzt für Dermatologie kann bei Bedarf die fragliche Hautveränderung chirurgisch entfernen und feingeweblich beurteilen lassen.


Die Kosten einer Behandlung richten sich nach Art und Umfang, sind aber zu vergleichbaren Laserbehandlung deutlich kostengünstiger.

Erfahren Sie mehr und vereinbaren Ihren unverbindlichen Beratungstermin. Wir orientieren uns über Ihre Wünsche und informieren Sie über die Möglichkeiten und Kosten.

 

Keywords: Aesthetikmedico.de, 41564 Kaarst, Stilwarzen, Fibroma pendulanz, Couperose, Spider navi, Rote Hautpünktchen, Spider navi, Rote Hautpünktchen,
Seniel Hämangiome, Besenreiser, Muttermal, Grießkörner, Milien, Viruswarze, Dornwarze, Fußsohlenwarze, Altersflecken, Pigmentflecken, Seborrhoische Keratose